Von A bis S – Bunte Vielfalt beim Deutschen Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Von Elena Motel Medizinstudentin an der Charité Berlin Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal am Deutschen Psychosomatik-Kongress teilgenommen. Grund für die Teilnahme war vor allem mein Vorhaben, eine Doktorarbeit in der Psychosomatik zu schreiben. Dafür wollte ich mir ein breiteres psychosomatisches Wissen und einen Eindruck über die wissenschaftliche Arbeit in der Psychosomatik verschaffen. Die…

Details

Die Teilnahme am Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie – ein Gewinn auf vielen Ebenen

Von Johanna Schmidt Psychologiestudentin im Master FAU Erlangen-Nürnberg Als Psychologiestudentin gehöre ich vermutlich zu einer etwas kleineren Gruppe der Teilnehmenden am diesjährigen Kongress der DGPM. Doch das heißt auf keinen Fall, dass dieser nicht bereichernd für mich war – im Gegenteil! Auf den Kongress wurde ich durch meinen Bachelorarbeitsbetreuer aufmerksam. Er war derjenige, der mich…

Details

Wertvolle Erfahrung zum Einstieg in die Psychosomatik

Blogbeitrag zum deutschen Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie 2021 von Maximilian Stübinger, Medizinstudent im Praktischen Jahr, Universitätsmedizin Göttingen Im Rahmen meines Praktischen Jahres verbringe ich im Moment ein Tertial in der Psychosomatik und habe mich daher für ein digitales Kongressstipendium beworben. Das Kongressmotto 2021 lautete „Mind the Gap“. Dieses Motiv ist auch für meinen…

Details